Unser nächstes Treffen
ist am 11. März 2024



Warum eine Selbsthilfegruppe?

In nahezu jeder Zeitschrift findet sich ein Artikel zum Thema Schlaf. Es gibt unzählige Berichte im Fernsehen und jede Menge Websites, die ein Ende der Schlafstörungen versprechen. Der Markt für Bücher zu der neuen "Volkskrankheit" boomt.

Trotzdem fühlen sich Betroffene mit ihrer Erkrankung alleine gelassen, denn es ist schwer, in Eigenregie die erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Hier kann die Unterstützung der Gruppe helfen.



Wie läuft ein Treffen ab?

Unsere im Juli 2021gegründete Gruppe trifft sich ein Mal im Monat. In einem sogenannten "Blitzlicht" beschreiben die Teilnehmenden kurz ihre aktuelle Stimmung. Das hilft, einen Abstand zum geschäftigen Alltag zu bekommen.

Die anschließenden Gespräche ergeben sich daraus. Es besteht zudem die Möglichkeit, sich über aktuelle Publikationen auszutauschen, wir können Experten zu Vorträgen einladen oder gemeinsam überlegen, wie wir bestimmte Aspekte der Schlafhygiene umsetzen können.
Der wichtigste Punkt der Treffen ist die Vertraulichkeit. Wir müssen sicher sein, dass die Inhalte der Gespräche nicht außerhalb der Gruppe besprochen werden. Selbstverständlich bleibt es den Teilnehmenden überlassen, wie viel sie von sich erzählen.


Finanzen

Die Erstellung unseres Logos sowie dieser Website wurde ermöglicht durch die Projektförderung der 



Die laufenden Kosten der Selbsthilfegruppe werden durch die Pauschalförderung der gesetzlichen Krankenkassen gedeckt.



Dadurch sind die Treffen kostenfrei.

E-Mail
Anruf
Infos