Unser nächstes Treffen
ist am 11. März 2024

Teufelskreis Schlafstörung

Insomnie ist der Fachausdruck für Ein- und Durchschlafstörungen.
Fast jeder kennt es, dass vor Prüfungen oder in belastenden Leb­ens­situationen schlecht geschlafen wird. Dann ist aber die Prüf­ung bestanden und der Umzug ist bewältigt, aber die Schlafstörung ist immer noch da. Scheinbar ohne erkennbaren Grund und völlig unkontrollierbar. Hier spricht man von einer Verselbständigung der Störung. 

Man hat mehrfach, quasi unbegründet schlecht geschlafen und stellt sich ständig die Frage, wie denn wohl die nächste Nacht wird. Be­wusst oder unbewusst überlegt man, wie man ohne aus­reich­enden Schlaf den nächsten Tag schaffen soll. Diese Gedanken lösen un­mittel­bar negative Gefühle aus und führen körperlich zu einem An­spannungs­anstieg. Daraus folgt fast automatisch die nächste schlaflose Nacht.



E-Mail
Anruf
Infos